News

Sebastian Hupf wird neuer CEO von Mindshare Germany


Sebastian Hupf, 40, tritt am 1. Mai als neuer CEO von Mindshare Germany an.

Er kommt von der Düsseldorfer MEC, einer Schwesteragentur innerhalb der GroupM, wo er zuletzt als Chief Solution Officer tätig war. Sebastian Hupf wird gemeinsam mit CDO Timucin Güzey und CFO Claus Lass die Mindshare Germany führen. Hupf wird sich dabei vor allem auch auf die strategische Weiterentwicklung der WPP-Agentur fokussieren und die ganzheitliche Kommunikationsberatung weiter forcieren.

Sebastian Hupf firmierte seit Anfang 2015 als Chief Solution Officer bei der MEC. In dieser Funktion war er neben dem Forschungsbereich auch für den Aufbau und Launch der neuen Content-Unit MEC Wavemaker zuständig. Seine Karriere in der Medienbrache hat er vor zwölf Jahren als Trainee bei Mediacom gestartet, wo er später als Unit Director die Betreuung des Volkswagen-Konzerns leitete. Mitte 2010 wechselte Sebastian Hupf zur Mediacom Interaction und beriet zahlreiche Kunden bei der Entwicklung ihrer digitalen Kommunikationsstrategien. 2012 etablierte er die exklusive Agentur L’Équipe L’Oréal innerhalb des GroupM-Netzwerkes. Das erfolgreiche Agenturmodell wurde inzwischen international in mehreren Märkten ausgerollt.

Nick Emery, Gobal CEO Mindshare: „Mit Sebastian Hupf konnten wir ein hoffnungsvolles Talent als CEO für Mindshare gewinnen. Mit seiner strategischen Expertise und seiner langjährigen Erfahrung aus der Beratung zahlreicher Blue Chip-Kunden bildet er eine wertvolle Ergänzung unserer Führungsriege in Frankfurt. Unser Ziel ist es, mit Sebastian, Timucin und Claus das Profil von Mindshare Germany als Vorreiter des adaptiven Marketings nachhaltig zu verankern und unseren Kunden ebenso wirkungsvolle wie innovative Kommunikationslösungen zu garantieren.“