News

The Loop

Mindshare lanciert mit The Loop weltweit einen innovativen Planungsansatz für „Adaptive Marketing“

Die Daten werden beispielsweise über Twitter, Facebook und Google generiert, darüber hinaus aus Responsedaten von Kampagnen, die über die Agentur-Adserver ausgeliefert werden, Reaktionen der Konsumenten in den sozialen Netzwerken sowie über „Owned“ Channels des Kunden oder Sales-Daten u.v.m.

Das globale Agentur-Network Mindshare hat mit The Loop nun einen bislang einzigartigen Ansatz für die konkrete Operationalisierbarkeit des „Adaptive Marketing“ entwickelt. The Loop bedeutet einen kulturellen Wandel hinsichtlich der Art und Weise, wie komplexe Daten aus dem Kampagnen-Echosystem von Paid, Owned und Earned-Kanälen in einen sinnvollen Kontext gebracht und ganzheitlich analysiert und visualisiert werden. Ziel ist es, gemeinsam mit Kunden und Planungsteams in sogenannten Loop-Sessions Ergebnisse zu diskutieren und Planungs-Szenarien zu entwickeln, die auf den aktuellsten Daten aufsetzen, und kurzfristig auf konkrete Kampagnenergebnisse zu reagieren.

Hierzu werden sogenannte „War Rooms“ mit zahlreichen Flatscreens eingerichtet, wo zum einen der Kampagnenkontext, zum anderen die Daten aus Paid, Owned und Earned-Kanälen zusammenfließen. In dieser kommunikativen Schaltzentrale kann direkt auf den Response von Kampagnen reagiert werden: In Kombination mit einem ausgefeilten Performance Tracking und unterschiedlichsten Analysetools werden dabei auch die klassischen Werbekanäle (Paid Media) ausgesteuert.

Mindshare profitiert dabei unter anderem von der Partnerschaft mit Twitter, dessen „Live Studio Services“ für The Loop genutzt werden können. Bislang ist The Loop in den Mindshare-Offices in den USA installiert, nun erfolgt in den nächsten Wochen ein globaler Roll-Out zunächst in den Märkten Österreich, China, Deutschland, Frankreich, Indien, Irland, Mexiko, den Niederlanden, Polen, Singapur, der Türkei, UK und im globalen Network-Headquarter in London. Über eine Kooperation mit The Weather Co. können beispielsweise Klima-Daten in einem adaptiven Planungsansatz berücksichtigt werden. Über die Allianz mit Buzzfeed werden Daten in dem System genutzt, welche Rückschlüsse auf Trendthemen, die Stimmung und den Zeitgeist im Social Web erlauben. Das konkrete Daten Set-up, d.h. welche Daten außerhalb der globalen Datenfeeds in das System einfließen, ist letztlich davon abhängig, welche Daten länderspezifisch zur Verfügung stehen.

Premiere feierte The Loop beim Super Bowl in diesem Jahr, wo die TV-Kampagnen von Unilever und Jaguar in Echtzeit aus dem „War Room“ heraus gegen die Konkurrenz gesteuert wurden.