News

Paid, Owned, Earned: Das neue Dreigestirn

Norm Johnston hat sich in seinem Artikel "Social by Plan" über den Nutzen und die Herausforderung von Paid, Owned und Earned Media Gedanken gemacht.

Vorab ein kleiner Verständnisauflug:

Paid, owned und earned Media = bezahlte, "selbst produzierte" und vom Nutzer generierte Werbung

  • Paid Media: Die bisher am häufigsten verwendete Form der Werbung. Sie ist bezahlte Werbung in Form von TV, Anzeigen, bezahlten Suchergebnissplazierungen oder Sponsoring usw.. Paid Media wird eingesetzt, wenn es um Reichweite geht. Salopp gesagt bereitet Paid Media an den Boden für Owned und Earned Media auf.
  • Owned Media:  Alle Medienpräsenzen, die dem Unternehmen selbst gehören und von ihm erstellt wurden: Homepage, eigener Blog, Twitter Account usw. 
  • Earned Media: Resultiert oft aus Paid und Earned Media. Postings, Likes, Empfehlungen, die vom Nutzer verbreitet werden, fallen darunter. 

Fazit für Markenverantwortliche:

Vom Nutzer generierte Werbung führt zu mehr Verkäufen, unterstützt die "selbst produzierte" Werbung und macht bezahlte Werbung effektiver. Alle drei Werbeformen hängen immer mehr voneinander ab und wirken wie ein Dreigestirn.