MindMinutes

So shoppt das Christkind

So shoppt das Christkind

Mindshare MindMinutes hat sich das vorweihnachtliche Einkaufsverhalten der Österreicher angesehen. Fazit: Jeder 5. lässt sich durch Werbung motivieren und holt sich dann die Information aus dem Netz. Und Smartphones sind heuer das Top-Weihnachtsgeschenk.

Werbung in der Vorweihnachtszeit unterstützt Kaufentscheidungen

31 Prozent der 15 bis 59jährigen stimmen zu, durch Werbung von speziellen Weihnachtsangeboten zu erfahren. Für 20 Prozent ist die Werbung hilfreich bei der Ideenfindung bei Geschenken. 77 Prozent der Befragten, die bereits nach Geschenken gesucht haben, informieren sich online und 54 Prozent gehen auch direkt ins Geschäft. „Damit lässt sich jeder 5. bei seinen Kaufentscheidungen durch Werbung inspirieren“, so Friederike Müller-Wernhart, CEO Mindshare. „Uns zeigt das, wie wichtig es ist mit Adaptive Marketing alle Paid-, Owned- und Earned-Medien abzudecken.“ Und 77 Prozent kaufen noch immer am liebsten im Geschäft ein und sonst online (65 Prozent). 

Ganz oben auf dem Wunschzettel stehen Smartphones: 23 Prozent der Befragten überlegen ein Smartphone oder e-Book Reader zu kaufen. Bei je 19 Prozent könnte ein Tablet oder eine Spielkonsole unter dem Weihnachtsbaum liegen. 

Geschenke-Suche beginnt drei Wochen vor Weihnachten: Drei Wochen vor Weihnachten haben sich 70 Prozent der Frauen zumindest auf die Suche nach Weihnachtsgeschenken gemacht, bei den Männern sind es 56 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr wollen sich die Befragten heuer tendenziell weniger großzügig bei den Ausgaben für Weihnachtsgeschenke sein - 48 Prozent wollen gleich viel, 37 Prozent eher weniger und 12 Prozent mehr ausgeben.
 
Momentaufnahmen neu mit Mindshare MindMinutes

Mit der Momentaufnahmen-Studie MindMinutes liefert Mindshare Stimmungen und Zahlen für aufkommende Trends, die für eine konvergente Mediaplanung von Bedeutung sind. Dafür werden 250 Österreicher im Alter von 15 bis 59 Jahren online befragt.