MindMinutes

Mehr als 10 Stunden am Tag mit Mediennutzung

Die jungen Österreicher von heute, so viel ist sicher, sind Experten in Sachen Mediennutzung. Zumindest was die Dauer betrifft. Wie sehr, das zeigt die Momentaufnahmen-Studie MindMinutes von Mindshare Mediaagentur. Fast die Hälfte des Tages, konkret 671 Minuten, gehört in der Gruppe der 15 bis 29-Jährigen den Medien.  Bei den 15 bis 59-Jährigen Österreichern stieg die tägliche Nutzungsdauer im Vergleich zu 2012 (500 Minuten) um mehr als 20 Prozent auf 604 Minuten.
 
„Wir sehen, dass die Nutzung der verschiedensten Medien in der kaufkräftigen Zielgruppe zunimmt. Diese ist damit deutlich über das bisherige Mediennutzungs-Verhalten hinaus erreichbar,“ fasst Sabine Auer, Mindshare Business Planning Director die Ergebnisse zusammen. „Wir haben dadurch einen sehr lebendigen und erfolgreichen Return on Media Investment und bringen die Erfolge der Kampagnen noch wesentlich weiter.“

Smartphone praktisch im Dauereinsatz
Jüngere nutzen das Smartphone länger und vielseitiger über den ganzen Tag hinweg. Knapp 1/3
(29 Prozent) der gesamten Mediennutzungs-Zeit geht auf das Smartphone-Konto. Bei den Älteren sind es 15 Prozent. So brauchen die 15 bis 29-Jährigen in Summe 54 Minuten um sich alleine über Nachrichten auszutauschen, wohingegen die 30-59 jährigen auf gerade acht Minuten kommen. Heruntergebrochen auf die tatsächliche Mediennutzungs-Dauer in der Gruppe der 15 bis 59-Jährigen führt das Internet mit 191 Minuten. An zweiter Stelle folgt das Radio mit 111 und TV mit 106 Minuten. Nach wie vor sind über alle Altersgruppen hinweg Tageszeitung und Radio die typischen Morgenmedien. TV wird klassisch am Abend genutzt. 

Über Mindshare MindMinutes:
Seit 2010 liefert die Momentaufnahmen-Studie MindMinutes Trends und Erkenntnisse, die für eine adaptive Mediaplanung wichtig sind. Dafür werden über 508 Österreicher zwischen 15 - 59 Jahren online befragt. Mehr dazu von Mindshare Business Planning Director und Studienleiterin Sabine Auer.