MindMinutes

Steigendes User-Engagement

Netzwerke wie Facebook oder das Videoportal Video Tube sind nach wie vor soziale Usermagneten. Und wie sieht es mit der Motivation für eine aktive Teilnahme aus? Wie die aktuelle Momentaufnahmen-Studie MindMinutes aufzeigt, stellen die Nutzer immer mehr Inhalte online. Oder anders gesagt: Die Menschen werden aktiver. Wobei zu unterscheiden ist, ob es sich um das Führen eines Blogs handelt, der ein Beispiel für eine hohe Aktivitätsstufe darstellt. Oder nur eine Social Media-Seite besucht wird. Auch wenn Mehrfachantworten möglich waren, haben sich drei Gruppen herauskristallisiert.

Content-Produzent, Sozialer Netzwerker, Beobachter 

  • Jeder zweite der befragten Online Nutzer ist „Content Produzent“ (51,1 Prozent). Diese Gruppe macht unter anderem Musik oder Videos, die sie im Internet veröffentlichen. Die häufigsten Beiträge sind online gestellte Fotos (23,6 Prozent) und Foreneinträge (23,6 Prozent). 
  • Bereits sieben von zehn Usern sind „Soziale Netzwerker“. Davon haben 62 Prozent ein Profil und 50 Prozent suchen soziale Netzwerk-Seiten auf. Sie markieren Webseiten und Fotos und aktualisieren ihren Status auf ihren Seiten. 
  • Die „Beobachter“ stellen mit 80 Prozent die größte Gruppe. Was sie am liebsten machen? Sie lesen Kundenbewertungen und Rezensionen.

„Netzwerk-Handy im Vormarsch 

Das Handy ist auch im Social Web unverzichtbar. Bei den „Sozialen Netzwerkern“ sind es 36 Prozent, die das Handy zum „Netzwerk-Handy“ machen. Jeder vierte aus der „Beobachter“-Gruppe greift via Handy auf sein Online-Netzwerk zu. Die Handyhersteller machen es den Usern zusätzlich leicht – auf den Handys sind die populären Social Websites bereits vorinstalliert. 

Momentaufnahmen neu 14-tägig mit Mindshare MindMinutes

Praktisch alle 14 Tage neu liefert die Momentaufnahmen-Studie MindMinutes Stimmungen und Zahlen für aufkommende Trends, die für die Mediaplanung von Bedeutung sind. Dafür werden 200 Österreicher im Alter von 15 - 49 Jahren online befragt.